Burgruine Hohenfreyberg & Burgruine Eisenberg

Die Burgruine Hohenfreyberg ragt gemeinsam mit ihrer Nachbarburg der Burgruine Eisenberg auf 1050 bzw. 1040 m ü.N.N. über dem kleinen Dorf Zell inmitten der ohnehin schon beeindruckenden voralpinen Gebirgs- und Hügellandschaft in den Himmel. Die beiden Burgen liegen direkt nebeneinander und können gemeinsam besucht werden.

Burgruine Hohenfreyberg

Die Burgruine Hohenfreyberg war eine stolze mittelalterliche Burg, obwohl erst im Jahr 1418 mit ihrer Errichtung begonnen wurde. Ihr Erbauer Friedrich von Freyberg empfand sie den mittelalterlichen Burgen nach, oder jedenfalls seiner Vorstellung dieser, und stellte sie dem nahenden Untergang des Rittertums als Mahnmal entgegen.

Betrachtet man die alte Burgruine sieht man gleich den Unterschied zur turmlosen Burg Eisenberg. Noch heute lassen die Ruinen der Burg Hohenfreyberg die einstige Form der Burg erkennen. Zwei Mauerringe und eine Vor- und Hauptburg beherbergen zwei imposante und hohe Türme, den Bergfried und den Kapellenturm. Die Burg entsprach so den Vorstellungen Friedrichs, die er von mittelalterlichen Burgen hatte. Aber nicht alles, was man heute noch sieht, geht auf den ursprünglichen Bau zurück. Im 16. Jahrhundert noch wurde die Burg Hohenfreyberg großzügig erweitert.

Burgruine Eisenberg

Die Burgruine Eisenberg ist die ältere Schwester der Burgruine Hohenfreyberg. Zusammen prägen sie die voralpine Landschaft bei Pfronten und Zell. Obwohl die Burg wesentlich älter ist als ihre Nachbarburg, war sie auch in ihrem ursprünglichen turm- und schnörkellosen Zustand verglichen mit dieser eher schlicht. Die Burgruine Eisenberg geht bis auf den Beginn des 14. Jahrhunderts zurück und bestand hauptsächlich aus einer hohen Ringmauer, die die Burggebäude einschloss. Innerhalb der Burgmauer befanden sich einst zwei Palastbauten sowie eine Burgkapelle. Die imposante Burgmauer ragt noch heute in den Allgäuer Himmel auf. Von den Innengebäuden sind noch die Grundmauern und die Kellergewölbe über.

Burgmuseum und Führungen

Ein Besuch der beiden Allgäuer Burgen ist ganzjährig und kostenlos möglich. In Zell finden Sie außerdem ein kleines Burgmuseum, das Ihren Besuch der Nachbarburgen sicher schön ergänzt. Auch Burgführungen werden angeboten.

Mehr Informationen

Auch die Burgruine Falkenstein und Burgruine Alttrauchburg sind schöne Sehenswürdigkeiten in der Umgebung des Hotels Sommer. Wenn Sie ein Burgenfan sind, sollten Sie sich diese nicht entgehen lassen.

Burgen im Allgäu

Falkenstein: Ausblick

Burgruine Falkenstein

Im Allgäu gibt es viele schöne Erlebnisse für Burgen- und Geschichtsfans. Entdecken Sie zum Beispiel die Burgruine Falkenstein, von der Sie einen wunderbaren Ausblick haben.
Burgruine Hohenfreyberg

Burgen in Bayern und im Allgäu

Einige der schönsten bayerischen Burgen und Burgruinen liegen im Allgäu. Besuchen Sie vom Hotel Sommer aus die beeindruckenden Ruinen dieser alten Burgen.
Schloss_Neuschwanstein_in_Winterlandschaft

Schlösser

Mit 60 Schlössern und Burgen, die zumeist im 13. und 14. Jahrhundert entstanden, darf sich das Allgäu in Bayern mit gutem Grund als Schlösserland bezeichnen.